Ditzingen, 29.08.2019

Stadtwerke Ditzingen mit Rekordergebnis 

·         SWD baut Kundenstamm und Marktanteile weiter aus

·         Vorbereitungen zur Übernahme des Stromnetzbetriebs im Plan

·         Nahwärmenetz und Solarstromerzeugung im Aufbau

Ditzingen, 29.08.2019 – Die Stadtwerke Ditzingen (SWD) haben das Geschäftsjahr 2018 als das bis dato beste in ihrer erst siebenjährigen Unternehmensgeschichte abgeschlossen. Mit einem Jahresergebnis von über 600.000 Euro (plus 500.000 Euro gegenüber Vorjahr) haben die SWD das vierte Mal in Folge ein positives Unternehmensergebnis erzielt.

Der Umsatz konnte gegenüber dem Vorjahr um 1,94 Mio. Euro auf rund 10,24 Mio. Euro gesteigert werden. Damit liegt die Umsatzrendite bei einem für die Branche sehr guten Wert von knapp 6 Prozent. Trotz eines intensiven Wettbewerbs im Strom- und Gasvertrieb konnten die SWD mit ihrer Strategie der Direktansprache neue Kunden in Ditzingen und Umgebung gewinnen und ihren Marktanteil bei Strom und Gas weiter ausbauen. Der Kundenstamm hat sich damit innerhalb der letzten vier Jahre auf über 4.000 Kunden mehr als verdoppelt.

„Der eigenständige Betrieb der Netze ist ein wesentlicher Hebel, um einen wirtschaftlichen Betrieb langfristig sicher zu stellen und die Wertschöpfung in der Region zu halten. Unsere positive Geschäftsentwicklung zeigt, dass wir mit unserer seit der Gründung verfolgten Strategie, das Gas- und Stromnetz zu rekommunalisieren und eigenständig zu betreiben, richtig liegen. Gleichzeitig gibt uns das die Möglichkeit, die Energiewende auf lokaler Ebene im Sinne der Stadt, ihrer Bürger und Unternehmen aktiv zu gestalten“, sagt Frank Feil, Geschäftsführer der Stadtwerke Ditzingen.

Neben dem Netzbetrieb haben auch die Dienstleistungssparten Wasserversorgung / Abwasserbeseitigung und das Energiemanagement / Straßenbeleuchtung positive Ergebnisbeiträge im zurückliegenden Geschäftsjahr erwirtschaftet.

Auch in 2019 hält die SWD an ihrer organischen Wachstumsstrategie fest. Im Bereich Strom bereiten die Stadtwerke derzeit die Übernahme des Stromnetzbetriebs für 2020 technisch und administrativ vor. Um die Effizienz des Gasnetzes zu steigern arbeiten die Stadtwerke an einer Gasverdichtungsstrategie. Im Energievertrieb rechnen die SWD in den kommenden drei Jahren trotz eines weiterhin intensiven Wettbewerbs mit einem kontinuierlichen Anstieg des Kundenbestands, mit dem Zielden Marktanteil auf 40% auszubauen. Dabei setzen die Stadtwerke auf ihre attraktiven Energieprodukte für Privat- und Geschäftskunden und ihre Zusatzleistungen und Vor-Ort-Services vor allem im Bereich des Umweltschutzes und der Reduktion von Treibhausgasen. So fördert die SWD die Umrüstung von Öl- auf umweltfreundlichere und zukunftssichere Gasheizungen indem sie Hausbesitzern attraktive Konditionen beim Anschluss des Gebäudes ans Gasnetz bietet.

Mit der Erschließung eines neuen Siedlungsgebiets im Norden Ditzingens „Ob dem Korntaler Weg“ planen die SWD ab 2020/2021 den Aufbau eines Nahwärmenetzes als weiteren Beitrag zur lokalen Energiewende und Reduzierung des CO2-Austoßes. Mit diesen Maßnahmen sind die SWD gut gerüstet, sollte die Bundesregierung Förderprogramme zur Erneuerung der privaten und gewerblichen Heizungsanlagen auflegen.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Thema Solarenergie. Die SWD haben in 2019 ihr erstes und zugleich eines der größten Solarkraftwerke der Stadt in Betrieb genommen. Gleichzeitig fördert und unterstützt die SWD Privathaushalte und Gewerbetreibende bei der Installation von PV Anlagen mit moderner Speichertechnologie.

„Mit unserer Strategie des organischen Wachstums und den von uns angeschobenen Projekten zur nachhaltigen Energieversorgung rechnen wir auch in 2019 und den Folgejahren mit einer positiven Geschäftsentwicklung in allen Bereichen“, sagt Frank Feil. „Damit werden wir den Erwartungen der Stadt und ihrer Bürger gerecht, verlässlicher Partner in der Energieversorgung zu sein, einen aktiven Beitrag zur Energiewende zu leisten und die Wertschöpfung in unserer Region zu halten.“