Gasdruckstation am Raunsgraben renoviert

Ditzingen, 13.06.2017 – Die Stadtwerke Ditzingen (SWD) haben die Gasdruckregelstation „Ditzingen 2“ am Raunsgraben sowohl technisch wie auch optisch renoviert.

Seit Übernahme des Ditzinger Gasnetzes in 2015 vom vorherigen Netzbetreiber Netze BW, überprüfen die SWD alle technischen Einrichtungen und verbessern des Netz sukzessive.

Anwohner hatten sich in den letzten Jahren immer wieder über unangenehme Pfeifgeräusche aus der Gasdruckregelstation beschwert und auf den optisch desolaten Zustand des Gebäudes hingewiesen. Die Stadtwerke haben deshalb in den vergangenen Wochen eine spezielle, geräuschdämmende Innenverkleidung eingebaut, um die Geräuschemissionen auf ein Minimum zu reduzieren. Diese entstehen durch die Druckminderung des Gases von einem Vordruck von 8 bar auf den im Ditzinger Gasnetz zulässigen Niederdruck (<1 bar), mit dem die Bürger das Gas für ihre Heizungen bekommen. Dank dieser Maßnahmen werden die Anrainer künftig von lästigen Geräuschen verschont bleiben.

Gleichzeitig wurde die mittlerweile in die Jahre gekommene Station auch äußerlich gründlich gereinigt und gemeinsam mit jungen Künstlern aus der sogenannten Sprayer Szene optisch neu gestaltet und verschönert. Damit setzt das Gebäude künftig einen künstlerischen Akzent am Raunsgraben, ist schön anzuschauen und wird – das haben die Erfahrungen an anderen Orten gezeigt - nicht mehr von wilden Graffitis besprüht.

Die erfolgreiche Renovierung der Gasdruckregelstation ist aber nur ein Punkt auf der langen Aufgabenliste, welche die Stadtwerke sich für die nächsten Jahre vorgenommen haben. Primäres Ziel der SWD ist es, eine höchstmögliche Versorgungssicherheit für die Bürger zu garantieren indem sie diese immer weiter verbessert. Gleichzeitig dienen gezielte Investitionen dazu, die Zukunftsfähigkeit der technischen Infrastruktur in der Stadt sicherzustellen und den täglichen Komfort für die Ditzinger Bürger weiter zu verbessern.

Über die Stadtwerke Ditzingen:

Die Stadtwerke Ditzingen GmbH & Co. KG (SWD), wurden im Oktober 2011 gegründet und sind damit eines der jüngsten Vollstadtwerke in Deutschland. Gesellschafter sind die Stadt Ditzingen mit 74% und die KommunalPartner Beteiligungsgesellschaft mit 26%. Zum Produktportfolio gehören unter anderem Erdgas, Trinkwasser, Strom sowie weitere kundenorientierte Dienstleistungen und Service Angebote, die die SWD ihren Kunden unter der Marke Strohgäu anbietet. Außerdem betreibt die SWD die Straßenbeleuchtung der Stadt. Die Unternehmensphilosophie der SWD ist auf Versorgungssicherheit, Umweltschutz und Kundenorientierung ausgerichtet. Leistungsversprechen der SWD ist es, saubere Energie zum fairen Preis zu liefern. Die SWD vereinen bürgernahe, kommunale Verantwortung mit den Vorteilen eines effizienten, privatwirtschaftlichen Unternehmens.

Pressekontakt

Stadtwerke Ditzingen
c/o sugarandspice communications
Karl-Friedrich Brenner
www.sw-ditzingen.de

Tel.: +49  69 58 00 981-10
Fax: +49 69 58 00 981-22
E-Mail: kfbrenner@sugarandspice.online