27.11.2015

Schnelle Hilfe am Raunsgraben

Ditzingen, 27. November 2015 – Vergangene Woche konnten die Stadtwerke Ditzingen ihre Notfallkompetenz unter Beweis stellen.

Bürger informierten die SWD über einen Wasseraustritt an einem Kanaldeckel am Raunsgraben zwischen Ditzingen und Hirschlanden.

Das Abwasserteam der SWD um Jacqueline Kugel leitete daraufhin eine sofortige Überprüfung der beschädigten Abwasserleitung ein. Mit Hilfe ortsansässiger Firmen wurde direkt mit Reinigungs- und Reparaturmaßnahmen begonnen, die auch zunächst die erhoffte Wirkung zeigten, denn das Wasser konnte wieder abfließen.

Aufgrund der extremen Regenfälle in den darauffolgenden Tagen kam es unweit der ersten Stelle zu weiteren Kanaleinbrüchen, in deren Folge Abwässer in den Raunsgraben und damit auch in die Glems gelangten. Damit war klar, mit kleinen Eingriffen ist das Problem nicht zu lösen. Die SWD entschied daraufhin den beschädigten Kanal durch Provisorien zu schließen, so dass ein sicherer Durchfluss gewährleistet ist und kein Wasser mehr in die Glems gelangt. Dabei wurden auch Proben des Mischwassers entnommen und analysiert. Schnell stand das Ergebnis fest: Es bestand keine Gefährdung für die Umwelt da es sich nur um Oberflächenwasser handelte.

Zu Beginn dieser Woche begannen die Stadtwerke mit der Prüfung, ob nur das betroffene Kanalstück oder eine Erneuerung des gesamten Kanalsystems am Raunsgraben die beste Lösung sei. Die Analyse der SWD ist eindeutig: Der Kanal muss auf ganzer Länge saniert werden. Mit den Arbeiten plant die SWD voraussichtlich Anfang 2016 zu beginnen.

Der Verbindungsweg zwischen Ditzingen und Hirschlanden ist momentan zwar teilweise beeinträchtig, kann aber von Fußgängern und Radfahrern weiterhin ohne Probleme genutzt werden.

Pressekontakt
Stadtwerke Ditzingen
Frau F. Steck
Marktstraße 2
71254 Ditzingen
Tel.: 07156 164-500
info@sw-ditzingen.de
www.sw-ditzingen.de

Über die Stadtwerke Ditzingen:

Die Stadtwerke Ditzingen GmbH & Co. KG (SWD), wurden im Oktober 2011 gegründet und sind damit eines der jüngsten Vollstadtwerke in Deutschland. Gesellschafter sind die Stadt Ditzingen mit 74% und die KommunalPartner Beteiligungsgesellschaft mit 26%. Zum Produktportfolio gehören unter anderem Erdgas, Trinkwasser, Strom sowie weitere kundenorientierte Dienstleistungen und Service Angebote, die die SWD ihren Kunden unter der Marke Strohgäu anbietet. Außerdem betreibt die SWD die Straßenbeleuchtung der Stadt. Die Unternehmensphilosophie der SWD ist auf Versorgungssicherheit, Umweltschutz und Kundenorientierung ausgerichtet. Leistungsversprechen der SWD ist es, saubere Energie zum fairen Preis zu liefern. Die SWD vereinen bürgernahe, kommunale Verantwortung mit den Vorteilen eines effizienten, privatwirtschaftlichen Unternehmens.