Fairnessversprechen der Stadtwerke Ditzingen

Ditzingen, 26. April 2016 – Die Stadtwerke Ditzingen (SWD) haben mit den Bauarbeiten für den Neubau einer 15 MVA-Stromleitungen durch Ditzingen begonnen. Parallel zum Start der Arbeiten hat die SWD den Bürgern die Möglichkeit gegeben, hinter die Kulissen zu schauen und sich über die Details des Projektes zu informieren.

Am vergangenen Freitag sind rund 80 interessierte Bürger der Einladung zur öffentlichen Trassenbegehung gefolgt. Bei bestem Wetter erläuterten Oberbürgermeister Michael Makurath und SWD Geschäftsführer Frank Feil den Bürgern den Verlauf der neuen Stromtrasse sowie die dabei auftretenden technischen Besonderheiten und Herausforderungen und stellten die parallel stattfindenden Infrastrukturverbesserungen für die Stadt vor.

Startpunkt war in der Trumpfstraße. Von der Baustelle der Firma Trumpf ging es durch das Gewerbegebiet Richtung Siemensstraße, weiter über die Gartenstraße und entlang der Glemsaue zum Endpunkt des kommunalen Spaziergangs, dem künftigen Kundenzentrum der Stadtwerke in der Bauernstraße. Bei einem kleinen Imbiss nutzten die Bürger die Gelegenheit für individuelle Fragen. „Als Ditzinger möchte ich gerne wissen was in meiner Stadt passiert und vor allem warum. Daher fand ich den Spaziergang ideal um mehr über dieses Projekt und die anderen Infrastrukturmaßnahmen der Stadtwerke zu erfahren und wozu das alles notwendig ist“, so Frau Sylvia Arleth aus Ditzingen. Für andere Teilnehmer war es ein echter Mehrwert einmal aus erster Hand zu erfahren, was die Firma Trumpf, als einer der größten Arbeitgeber der Stadt, eigentlich wirklich so macht. Aber auch der persönliche Kontakt zum ortsansässigen Energieversorger war vielen Teilnehmern wichtig.

„Ich war überrascht wie interessiert die Bürger an den technischen Details sind aber auch wie sehr sie die Notwendigkeit solcher Maßnahmen hinterfragen. Das zeigt wie wichtig es ist, transparent und offen zu informieren. Als Stadtwerk haben wir dabei gegenüber großen Versorgern einen entscheidenden Vorteil: Wir sind hier in Ditzingen vor Ort, wir kennen die Stadt und die Bürger und sind persönlich ansprechbar. Wir reden mit den Menschen sozusagen auf Augenhöhe und als Nachbar und haben daher eine ganze andere Akzeptanz“, zieht Norman Tietz, Gesamtprojektleiter und Technischer Leiter der Stadtwerke Ditzingen, ein Resumee.

Über das Leitungsbauprojekt, den Trassenverlauf sowie wichtige Verkehrsmaßnahmen können sich die Bürgerinnen und Bürger auf der Website der SWD (www.sw-ditzingen.de/aktuelles/) informieren. Hier sind auch die Termine für die ab 17. Mai von der SWD geplanten öffentlichen Baustellenbesprechungen zu finden, bei denen Anrainer sich über die aktuelle Bausituation in ihrer Straße informieren können.

Pressekontakt
Stadtwerke Ditzingen
c/o HFN Kommunikation
Tel.: 069 / 5800 9810
kfbrenner@hfn.de.de
www.sw-ditzingen.de

Über die Stadtwerke Ditzingen:

Die Stadtwerke Ditzingen GmbH & Co. KG (SWD), wurden im Oktober 2011 gegründet und sind damit eines der jüngsten Vollstadtwerke in Deutschland. Gesellschafter sind die Stadt Ditzingen mit 74% und die KommunalPartner Beteiligungsgesellschaft mit 26%. Zum Produktportfolio gehören unter anderem Erdgas, Trinkwasser, Strom sowie weitere kundenorientierte Dienstleistungen und Service Angebote, die die SWD ihren Kunden unter der Marke Strohgäu anbietet. Außerdem betreibt die SWD die Straßenbeleuchtung der Stadt. Die Unternehmensphilosophie der SWD ist auf Versorgungssicherheit, Umweltschutz und Kundenorientierung ausgerichtet. Leistungsversprechen der SWD ist es, saubere Energie zum fairen Preis zu liefern. Die SWD vereinen bürgernahe, kommunale Verantwortung mit den Vorteilen eines effizienten, privatwirtschaftlichen Unternehmens.