Übernahme des Gasnetzes in Ditzingen zum 01. Januar 2015

Nach mehrjährigen Verhandlungen ist es soweit! Zum 01.01.2015 geht das Gasverteilnetz in die Verantwortung der Stadtwerke Ditzingen über.

Mit diesem Geschäft sind die Eigentumsrechte an dem Gasverteilnetz im Stadtgebiet Ditzingen von der Netze BW, ehemals EnBW, auf die Stadtwerke Ditzingen GmbH &Co. KG übergegangen. Die Stadtwerke Ditzingen wurden im Jahr 2011 eigens für diesen Zweck gegründet.

Unter ihrem Dach wird zukünftig alles entschieden, was die Gasversorgung und die derzeit 2200 Hausanschlüsse anbelangt. Für Oberbürgermeister Makurath ist dies ein historischer Vorgang. "Nach langjährigen und schwierigen Verhandlungen ist damit ein wichtiger Teil der öffentlichen Infrastruktur und Daseinsvorsorge in kommunaler Hand".

Mit der Netzübernahme erweitern die Stadtwerke Ditzingen ihr Leistungsspektrum um ein wichtiges Geschäftsfeld. Bereits Mitte 2014 beschloss der Gemeinderat der Stadt Ditzingen die Betriebsführung für die Straßenbeleuchtung und die Wasserversorgung auf die Stadtwerke Ditzingen zu übertragen. Für den Stadtwerke Geschäftsführer Frank Feil liegen die Vorteile der Gasnetzübernahme auf der Hand: "Die Ditzinger Bürger haben kurze Wege, um ihre Anliegen zu klären. Im Bedarfsfall können wir im Netz eigenständig agieren und Aktivitäten mit städtischen Baumaßnahmen koordinieren", sagt Frank Feil. "Für uns bedeutet die Abstimmung, Synergieeffekte zu nutzen und damit Kosten zu sparen."

Der Netzübernahme gingen umfangreiche Netzentflechtungsmaßnahmen voraus um das Ditzinger Gasverteilnetz aus dem historisch gewachsenen Gasnetz der Netze BW herauszulösen sagte Geschäftsführer Thorsten Ruprecht " Um das Gasnetz in Ditzingen übernehmen zu können, wurde in den letzten Monaten die technische Netzentflechtung vorbereitet und umgesetzt. Die letzten Maßnahmen werden rechtzeitig bis zum Jahresende abgeschlossen sein".

Im Zuge der technischen Netzentflechtung wurden insgesamt 3 neue Gasdruckregel-/ Messanlagen errichtet. Insgesamt übernehmen die Stadtwerke Ditzingen nach derzeitigen Stand 5 weitere Gasdruckregelanlagen, 30 Kilometer Niederdrucknetz, 18 Kilometer Mitteldrucknetz und 7 Kilometer Hochdrucknetz sowie rund 2.200 Hausanschlüsse mit insgesamt über 2.900 Zählpunkten / Gaszählern.

Was ändert sich für die Kunden?
Für das bestehende Lieferverhältnis von Gas ergeben sich durch die Netzübernahme keine Änderungen. Alle bestehenden Gaslieferverträge behalten ihre Gültigkeit, sofern sie nicht vom Kunden gekündigt werden. Die Haushalte in Ditzingen werden weiterhin von ihrem derzeitigen Gaslieferanten - gemäß ihrem bestehenden Vertragsverhältnis - mit Gas versorgt.

Im Laufe des nächsten Jahres werden Monteure der Stadtwerke Ditzingen, als neuer Netzbetreiber, die Gasnetzkunden nach individueller Terminabsprache kontaktieren. Hintergrund ist, Daten und Technik abzugleichen. Dies ist ein üblicher Vorgang bei Netzübernahmen und geschieht im Sinne des Kunden, um spätere Unstimmigkeiten zu vermeiden. Zusätzlich wird dadurch der zukünftige Service verbessert.

Bei Fragen rund um das Thema Gasversorgung in Ditzingen stehen ab sofort die Mitarbeiter der Stadtwerke Ditzingen unter der Nummer 07156-164542 mit Rat und Tat zur Verfügung.